Ultravid 8x32 Zagato Emotional (Landscape) Zagato Teaser (Landscape) Leica_Ultravid_Edition_Zagato_Landscape_Teaser_960x640_01 Leica_Ultravid_Edition_Zagato_Landscape_Teaser_960x640_02

Automobildesign „Made in Italy“ trifft auf Leica Fernglas

Leica Ultravid „Edition Zagato“

Design: „Made in Italy“ – Manufaktur: „Made in Germany“: In Kooperation mit dem italienischen Atelier Zagato hat die Leica Camera AG eine limitierte Fernglas Sonderedition vorgestellt: das Leica Ultravid 8x32 „Edition Zagato“. Verbunden durch die gemeinsamen Werte beider Manufakturen – Hochwertigkeit, Handarbeit und Tradition – vereint das Leica Ultravid 8x32 „Edition Zagato“ einzigartiges italienisches Design mit modernster Optiktechnik, die höchsten Ansprüchen genügt.

Kaum ein anderes Fernglas hat seit der Präsentation auf dem Chantilly Concours d’Elegance bei Paris für so viel Aufmerksamkeit gesorgt wie die Leica Ultravid „Edition Zagato“. Der Mantel der „Edition Zagato“ ist aus Aluminium gefertigt, die Objektive zieren zwei rot eloxierte Ringe mit dem Schriftzug „Zagato“. In den Aluminium-Mantel der Fernglas Edition wurden in einem aufwendigen Verfahren feinste Rillen gefräst, die dem Leica Fernglas ein noch nie dagewesenes Design und eine einzigartige Haptik verleihen.

Die Auflage des Leica Ultravid 8x32 „Edition Zagato“ ist weltweit auf 1.000 Exemplare limitiert. Im Lieferumfang ist neben dem Fernglas auch eine Tasche enthalten, die ebenfalls von Zagato entworfen wurde. Hinzu kommt ein passender Tragriemen und eine Handschlaufe aus Echtleder. Das Leica Ultravid 8x32 „Edition Zagato“ ist in ausgewählten Leica Stores und Boutiquen erhältlich.

Über Zagato

Zagato wurde 1919 in Mailand von Ugo Zagato gegründet und hat bis heute seinen Hauptsitz in der italienischen Metropole. Der Name Zagato steht seit dem wie keine andere Marke für exklusives Autodesign. Ugo Zagato entwickelte in seiner Firma Fahrzeuge, die sich von dem damals üblichen kantigen Design abhoben. Zagato setzte schon früh auf Gewichtsreduktion und den Einsatz von Aluminium im Fahrzeugbau. Damit öffnete Zagato ein neues Kapitel in der Geschichte des europäischen Automobildesigns. Die heute in Mailand designten Fahrzeuge sind in ihrer Form einzigartig und streng limitiert. Für weltweites Aufsehen sorgte Zagato zuletzt mit der Präsentation des Maserati Mostro. Das Auto ist ein Tribut an den Maserati 450 S aus dem Jahr 1957 und wurde auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2015 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Oben