Alle Objektive für das Kamerasystem Leica T firmieren zukünftig als „TL“-Objektive.

Mit Verweis auf das gemeinsame L-Bajonett der beiden Kamerasysteme Leica T und Leica SL firmieren alle Objektive für das Kamerasystem Leica T zukünftig als „TL“-Objektive. Durch die flexiblen Einsatzmöglichkeiten der TL-Objektive an allen Kameras mit L-Bajonett unterstreicht Leica einmal mehr den für das Unternehmen wesentlichen Grundgedanken der Systemkompatibilität und Nachhaltigkeit und eröffnet dem Anwender damit den Zugang zu einem noch vielfältigeren Leica Produktportfolio.

Das Objektivportfolio für das Kamerasystem Leica T umfasst insgesamt sechs Objektive. Angeboten werden dabei drei Festbrennweiten und drei Vario-Objektive, die jeden fotografischen Einsatzbereich abdecken. Die beiden lichtstarken Festbrennweiten Leica Summicron-TL 1:2/23 mm ASPH. und Summilux-TL 1:1,4/35 mm ASPH. sind die Klassiker für die Reportagefotografie, das APO-Macro-Elmarit-TL 1: 2,8/60 mm ASPH. stellt die ideale Ergänzung für detailreiche Nahaufnahmen dar. Die drei kompakten Vario-Objektive - Leica Super-Vario-Elmar-TL 1:3,5–4,5/11–23 mm ASPH., Vario-Elmar-TL 1:3,5–5,6/18–56 mm ASPH. und APO-Vario-Elmar-TL 1:3,5–4,5/55–135 mm ASPH. - decken die gesamte Brennweitenspanne von 17 bis 200 mm ab und ermöglichen kontrastreiche Aufnahmen bis in die Bildecken. 

Alle Leica TL-Objektive zeichnen sich durch eine hervorragende Abbildungsleistung über alle Distanzen von unendlich bis in den Nahbereich aus und erzielen Aufnahmen im besonderen Leica Look mit einem einzigartigen Bokeh. Sie wurden von den Optik-Spezialisten in Wetzlar entwickelt und bieten die von Leica bekannte, hohe Abbildungsleistung. Die Verbindung von optischem und technischem Know-How unter Verwendung hochwertiger Materialien sorgt hierbei für eine konstante Qualität und Zuverlässigkeit im Einsatz. 

Zu den TL-Objektiven

Oben