Leica Summarit-M 1:2,4/75 mm

Das superkompakte „Kurztele“

SUMMARIT-M 75 mm /f2.4 schwarz
SUMMARIT-M 75 mm /f2.4 schwarz SUMMARIT-M 75 mm /f2.4 silber

Entdecken Sie die fotografischen Möglichkeiten

Ein federleichtes Schwergewicht

Das Summarit-M 1:2,4/75 mm ist erheblich kleiner und leichter als andere M-Objektive vergleichbarer Brennweite, bietet aber dieselbe hohe Abbildungsqualität. In Kombination mit dem 35-mm-Summarit-M ergibt sich bereits eine ideale Objektivausstattung mit sinnvoller Lichtstärke, die faszinierende Möglichkeiten der Bildgestaltung eröffnet.

Technische Details

Das Leica Summarit-M 1:2,4/75 mm ist ein Gauß’sches Doppelobjektiv mit sechs Linsen in vier Gruppen. Drei Linsen sind jeweils vor und hinter der Blende angeordnet, wobei sich die Linse zur Reduzierung der Bildfeldkrümmung nah an der Bildebene befindet. Vier Linsen bestehen aus Spezialglas mit anomaler Teildispersion, zwei davon sind hochbrechend.

Kopf an Kopf in der Grünen Hölle

Das Leica Summarit-M 1:2,4/75 mm und der AvD-Oldtimer-Grand-Prix

Das jährlich stattfindende historische Motorsport Festival "AvD-Oldtimer-Grand-Prix", ist ein absolutes Muss für jeden Autonarren, Sportwagen-Enthusiasten und internationalen Legenden von Sportwagenrennen. Der Grand Prix findet am weltberühmten Nürburgring statt und bietet eine breite Palette an historischen Rennwagen und enorm spannenden Momenten während der Rennen in "The Green Hell" -  wie der Nürburgring einst von Jackie Stewart genannt wurde. Während der 42. Auflage des Grand Prix forderten die berüchtigten Wetterbedingungen in der Eifel das volle Potenzial der Fahrer. Das Publikum erlebte hautnah mit wie Walter Röhrl sich während dem "Historic Marathon" ein dramatisches Kopf-an-Kopf-Rennen in strömendem Regen lieferte. Leica Fotograf Michael Agel besuchte die „Vintage Sports Car Trophy“ im August 2014 und fing die besondere Atmosphäre in der Boxengasse mit dem Leica Summarit-M 1:2,4/75 mm an der Leica M (Typ 240), ein.

 

Oben