Leica Tri-Elmar-M 1:4/16-18-21 mm ASPH.

Das Superweitwinkel-Objektiv mit drei Brennweiten

Perfekte Abbildungsleistung sogar im Nahbereich

Kompakte Hochleistung

Mit seinem beeindruckenden Bildwinkel von 107° erobert dieses Objektiv die 16-mm-Superweitwinkel-Fotografie in perfekter Leica M-Manier. Durch minimale Verzeichnung und kaum wahrnehmbare Bildfeldwölbung ist es selbst in der 16-mm-Stellung noch für sehr anspruchsvolle Architekturfotografen zu empfehlen. Das Tri-Elmar-M 1:4/16-18-21 mm ASPH. vereint drei Superweitwinkel-Brennweiten in einem kompakten Objektiv.

Technische Details

Die ultrakompakte Bauform wird durch zwei asphärische Linsen möglich. Ein neues Design der Innenfokussierung verbessert die Qualität im Nahbereich durch Anwendung des Floating-Element-Prinzips erheblich. Bei hyperfokaler Fotografie lässt sich daher schon ab 0,33 m eine brillante Schärfentiefe erzielen.

Top