Neue Möglichkeiten

Halten Sie Ihre Leica SL auf dem Stand der technologischen Entwicklung: Das Firmware-Update verbessert die Performance Ihrer Leica SL und eröffnet Ihnen zahlreiche neue Möglichkeiten bei Bedienung und Technik der Kamera.

SCHNELLER, BESSER

DNGs werden schneller gespeichert

Durch das Firmware-Update wird das Speichern der DNG Dateien beschleunigt, dadurch wird der Pufferspeicher schneller frei und die Kamera wieder bereit für weitere Aufnahmen.

Verbesserter Autofokus

Kürzere Reaktionszeiten, optimierte Tracking-Funktion und ein speziell auf die Bedürfnisse von Videoproduktionen abgestimmtes Zoom-Verhalten bei SL-Objektiven: Das Firmware-Update beschert der Leica SL noch mehr AF-Zuverlässigkeit. 

OPTIMIERUNG IM DETAIL

Firmware Update 3.0
Bis zu 35% schnelleres Abspeichern von DNGs auf Speicherkarten • Optimierung im Speicherprozess reduziert die Dauer des Schreibvorgangs. Dadurch ist die
Kamera nach einer High-Speed Aufnahmesequenz wieder schneller einsatzbereit.
Optimierung Autofokus • Verhalten von der MF-/AF-Steuerung der Kamera optimiert
• Verkürzte Reaktionszeit des Autofokus
• Verbesserte Tracking-Funktion mit SL-Objektiven
• Verbessertes Verhalten beim Zoomen mit SL-Objektiven während der Videoaufnahme
• Verbessertes Verhalten beim Wechseln des AF-Feldes während der Videoaufnahme
• Verbessertes Verhalten: der AFc fokussiert während der Videoaufnahme durchgehend
Neue Firmware für Objektive sind enthalten • Verbesserung von Fokussierposition
• Genauigkeit des AFc bei Bewegungen in Richtung Kamera wurde verbessert
• neue Firmware für VARIO-ELMARIT-SL 1:2.8-4/24-90 ASPH.
• neue Firmware für APO-VARIO-ELMARIT-SL 1:2.8-4/90-280
• allgemeine Fehlerbehebungen
Weitere Verbesserungen • Getrenntes Speichern von JPG und DNG auf zwei Speicherkarten
• Getrennte Belichtungseinstellung für Video- und Fotomodus
• Neue Video Bildrate für UHD: 3840x2160@24fps
• Verbesserte Funktion Weißabgleich "Blitz" für die Verwendung von Studioblitzanlagen
• Lautloser Verschluss bei fast allen Belichtungszeiten durch den vollelektronischen Betrieb (1s -
1/16 000s bei ISO50)
• Permanente Belichtungsvorschau für den M-Mode möglich (Exposure Preview "PASM")
• Verbesserte Bedienung während der Wiedergabe, da die letzte Position der Vergrößerung
gespeichert wird
• Verbessertes Verhalten von AutoISO und Continous Drive Mode in Verbindung mit Blitzgeräten
Erhöhte Individualisierbarkeit • Wechsel der Belichtungsparameter-Steuerung der beiden Funktionsräder vorne und hinten
• Optimierung des Top-Displays zur besseren Visualisierung der verwendeten Belegung
• Umbenennung des T-Mode (Zeitautomatik) in S-Mode
• Neue Option für Tracking AF "RESET": AF Tracking startet bei jeder Fokusfahrt von derselben
Ursprungsposition, diese kann per Joystick verschoben werden.
• Nutzerführung des Datei-Lösch-Bildschirms wurde verbessert
• AE-/AF-Taste kann durchgehend für die Vergrößerung des Bildausschnitts belegt werden
• Die Anzeige der Fokusentfernung kann zwischen Meter/Fuß gewechselt werden
• Automatische Erkennung der Leica M-/R-Objektive kann deaktiviert werden
• Video-Auflösung kann jetzt zu Favoriten hinzugefügt werden
• Verbesserte Touch Bedienung "OK" kann auf dem Tastaturbildschirm per Touch aktiviert werden
• Audio Volumen In/Out per Joystick während der Aufnahme im Infolevel "Histogramm" steuerbar
• Einige Verbesserungen der Benutzerführung durch Verwendung von neuen Icons
• Default-Einstellung von "Access Menu in EVF" auf "Enable" verändert. Dies ermöglicht den
direkten Zugriff auf das Kameramenü und Quickaccess durch die Taste "Upper left". Für
Fotografen, die mit dem rechten Auge durch den Sucher schauen, kann es von Vorteil sein diese
Funktion zu deaktivieren, um das versehentliche Betätigen der Taste durch die Nase zu
unterbinden.
• Falls eine USB-Verbindung hergestellt wurde, wird keine Warnung mehr über das Fehlen einer
SD-Karte ausgegeben.
Fehlerbehebungen • Aufhebung aller Verschlusszeitenbegrenzungen bei der Verwendung von Leica M-/R-Objektiven
• Verbesserte Stabilität mit Leica Image Shuttle 3.6
• Der geschätzte Blendenwert wird bei der Verwendung von Leica M-/R-Objektiven nicht mehr
fortlaufend angezeigt
Leica SL-APP 3.0 • Unterstützung von DNG Dateien
• Auslösen über den Lautstärke Regler
• Vibration beim Auslösen (falls diese Funktion vom Gerät unterstützt wird)

DOWNLOAD FIRMWARE-UPDATE 3.0

Laden Sie sich das Leica SL Firmware-Update 3.0 bequem herunter. Die Firmware-Anleitung wird Ihnen bei der Installation behilflich sein.

Firmware Leica SL (Typ 601) - Vers. 3.0

Datum: 05/2017 Format: FW (112,77 MB)

Installations-Anleitung zur Leica SL (Typ 601) Firmware 3.0

Datum: 05/2017 Format: PDF (83,99 kB)

Firmware-Chronologie

Firmware Update 2.2
Neue Verbesserungen • Neue Unterstützung von Leica Image Shuttle 3.5 (Windows)
• Verbesserte Unterstützung von Leica Image Shuttle 3.5 (MAC) und Adobe® Photoshop® Lightroom® Tethered Plug-In 1.1.0 (MAC)
• Aufhebung der Verschlußzeitenbegrenzung in Kombination mit 6bit kodierten M-Objektiven
Fehlerbehebungen • Fehlende EXIF Einträge in Kombination mit Leica Objektiv Adaptern wurden behoben
• weitere Fehlerbehebungen
Firmware Update 2.1
Neue Verbesserungen • Unterstützung von Leica Image Shuttle 3.4 (MAC)
• Unterstützung von Adobe® Photoshop® Lightroom® Tethered Plug-In 1.1.0 (MAC)
Verbesserte Leistung • Erhöhte Systemstabilität
• Erhöhte Performance
Fehlerbehebungen • in Ausnahmefällen wurden Objektiv-Korrekturdaten nicht in DNG-Dateien abgespeichert
• in Ausnahmefällen nutzte die Kamera den "P-Mode" bei Verwendung von M Objektiven
• weitere Fehlerbehebungen
Firmware Update 2.0
Neue Verbesserungen Direkte Belichtungs-Korrektur
• Direkte Belichtungs-Korrektur in den Automatik-Modi P,T und A.
Erweiterte Belichtungszeiten
• Lange Belichtungszeiten bis max. 30min
• Der elektronische Verschluß-Vorgang ermöglicht Belichtungszeiten bis zu 1/16000s
Verbesserter Autofokus
• Größere Präzision
• Verbesserte Tracking-Funktion
• Zusätzliche AF Anzahl Schritte einstellbar: 1, 5, 37 und 49
• Verbesserung im1-Punkt AF: 529 AF-Punkte
Weitere Verbesserungen • Unterstützung aller Leica Blitzgeräte, HSS/TTL Verbesserungen
• Dateiformat DNG: Möglichkeit um das DNG zu vergrößern
• Video: Verbesserte Time Code Optionen
• Verbessertes Verhalten zum Stromsparen während Langzeit- und Intervall-Aufnahmen
• Blitz Belichtungs-Korrektur kann ins Favoriten-Menu oder auf eine beliebige Taste gelegt werden
• Liste der M- und R-Objektive kann editiert werden
• Verbesserte JPG Qualität
• Verbesserter Weißabgleich
• Drei Rausch-Reduktionsprofile stehen zur Verfügung
• Der erste Buchstabe des Dateinamens ist jetzt veränderbar
• Verbesserte Auto ISO optionen: Minimum ISO Einstellung hinzugefügt
• Anzeige des Wi-Fi Passwortes während der Eingabe
• Verbesserte Focus Peaking Funktion, Optionen der Sensitivität und Icon hinzugefügt
• Beschreibung der Benutzerprofile bis zu 10 Buchstaben
• Bewertung von Bildern und Videos ist jetzt kompatibel zu Adobe® Software
• Histogramm ist leicht transparent
• AF Feld Anzeige während Aufnahme im Serienmodus langsam und mittel
• Video Menu verbessert: Auflösungen und Bildraten sind jetzt in einem Menu kombiniert
• Video Aufnahmen können jetzt auch mit Leica Remote Control SCL4 gestartet werden
• Unterstützung folgender UHS-2 SD Karten*:
• SANDISK
EXTREME PRO UHS2 CLASS3 [16GB] [32GB] [64GB]
• LEXAR PROFESSIONAL 1000x UHS2 CLASS3 [16GB] [32GB] [64GB] [128GB] [256GB]
• LEXAR PROFESSIONAL 2000x UHS2 CLASS3 [32GB] [64GB]
• TOSHIBA EXCERIA PRO CLASS1 [16GB] [32GB] [64GB] [128GB]

• TOSHIBA EXCERIA PRO CLASS3 [16GB] [32GB] [64GB] [128GB]
• TRANSCEND
ULTIMATE UHS2 CLASS3 [32GB] [64GB]
Fehlerbehebungen • AF Feld Einstellungen: Präzision der 1 Punkt-AF in vergrößerter Darstellung verbessert
• weitere Fehlerbehebungen
Firmware Update 1.2
Verbesserte Bedienung bei der Nutzung von Leica M- und R-Objektiven • Bei Verwendung von Leica M- und R-Objektiven ermöglicht die neue Firmware 1.2 über die AutoExposure-Lock-Taste (AE-Lock) eine Vergrößerung zu aktivieren, um schnell manuell fokussieren zu können
• Durch das Firmware-Update ist zudem eine korrekte Kennzeichnung des R-Adapter-M und des verwendeten R-Objektivs in den EXIF-Daten gewährleistet.
Grundlegende Verbesserungen der Bildqualität • Optimierung der Bildqualität im Bereich von ISO 50 bis 400
• Verbesserung des elektronischen Sucherbildes
• größere Flexibilität bei der Eingabe von WLAN-Passwörtern
Die Leica Log Gammakurve (L-Log) für Videos wurde verbessert • Zudem wurde die Leica Log Gammakurve (L-Log) für Videos verbessert, um auch für interne 8-Bit Aufnahmen genutzt werden zu können.
• Die Reduzierung des Offsets lässt die Aufnahmen jetzt deutlich dunkler erscheinen. Aufgezeichnete Videos mit L-Log müssen anschließend über eine Gammakorrektur mit einem externen Videoschnittprogramm korrigiert werden.
• Die Verwendung des L-Log ermöglicht den größtmöglichen Freiraum beim Color
Grading von Videos.

*Leica nimmt fortlaufend Kompatibilität-Tests der neuesten auf dem Markt erhältlichen Kartenversionen vor. Trotzdem kann Leica aufgrund von Änderungen in der Produktion und Software der SD-Karten keine 100%ige Kompatibilität der Karten garantieren.

Oben