LHoFA - Ara Güler - Portrait LHoFA - Ara Güler - Das Goldene Horn Ara Güler - Children playing at Trophane (960x640)

Maler, Schauspieler, Fotografen, Musiker: Während seiner langen Karriere ist eine beeindruckende Porträtgalerie bedeutender Künstler und Zeitgenossen zusammengekommen, doch der eigentliche Star war für Ara Güler immer Istanbul. Ohne seine Aufnahmen wäre unsere fotografische Vorstellung von Istanbul kaum vorhanden. Wie kein anderer hat er seit den 1950er-Jahren den Trubel der Großstadt, aber auch das verborgene Alltagsleben der Bewohner dieser Metropole am Bosporus mit seiner Leica dokumentiert und in atmosphärisch dichten Aufnahmen komponiert. Seine Bilder sind Symphonien aus Häusern, Läden, Straßen, Brücken, aber auch Schiffen und Wolken, die den Blick des Betrachters immer wieder in die Ferne locken. So wurde -Güler auch der Chronist der Veränderungen, denn wie kaum eine andere Großstadt befindet sich Istanbul in einem fortwährenden rasanten, nicht immer menschenfreundlichen Veränderungsprozess. Umso schmerzlicher zeigen daher seine Aufnahmen auch den Verlust von gewachsener Architektur und traditioneller Lebensweise. Kein Wunder, dass der bedeutendste Fotograf der Türkei auch gern als „visueller Historiker“ bezeichnet wird. Noch treffender ist jedoch der Ehrentitel „das Auge Istanbuls“.

Ara Güler wurde am 16. August 1928 im Istanbuler Stadtteil Taksim als Sohn eines angesehenen Apothekers armenischer Abstammung geboren. Nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaft entschied sich Güler für eine Karriere als Bildjournalist. Nach ersten Arbeiten für Istanbuler Zeitungen war er schnell auch international gefragt. Güler fotografierte mit seiner Leica in der ganzen Welt, gestaltete Reportagen und Auftragsarbeiten für die wichtigsten internationalen Magazine, doch Istanbul blieb sein unerschöpfliches Reservoir für immer neue Bildentdeckungen.

Ara Güler - Ara Güler - Leica Hall of Fame

Datum
23.11.2016 - 09.01.2017
Ort

Leica Galerie Wetzlar

Leica Camera AG
Am Leitz-Park 5
35578 Wetzlar

Telefon: +49 (0) 6441 - 2080-0
Fax: +49 (0) 6441 - 2080-333
E-Mail:

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag 10.00 - 20.00 Uhr
Samstag/Sonntag 10.00 - 18.00 Uhr
Oben