Webb_Bombardopolis_1 Webb_Bombay India_2 Webb_Boquillas_Mexiko_3 Webb_Thessaloniki_4

Es sind Straßenszenen, die mit ihren leuchtenden Farben und verworrenen Kompositionen den Betrachter herausfordern das Dargestellte zu erfassen.
Wie rätselhafte, paradoxe Momente, so erscheinen die Bilder des Magnum Fotografen Alex Webb, die in der Leica Galerie Frankfurt ausgestellt sind. Dabei beherrscht meist das Surreale und das Poetische die Bildwirkung der Fotografien.

Kaum zu glauben, dass Alex Webb die Straßen bis Mitte der 70er Jahre in Schwarz und Weiß festhielt und erst mit einer Reise nach Haiti anfing, und bis heute beibehalten hat seine Aufnahmen in Farbe zu tätigen. Fasziniert von der Insel tauchte er tiefer in die Kultur der Karibik, Mexikos und Lateinamerikas ein, in der die vibrierenden Farben verankert und mit dem Leben der Menschen dort verwoben sind.

Alex Webb bedient sich der Szenen, die er auf der Straße findet und schafft es in einer erstaunlichen Manier diese mit Licht und Farbe zu einem Kunstwerk zu vereinen.

Die Ausstellung zeigt eine Auswahl seiner bekanntesten Fotografien, die zum Entdecken und Bewundern einladen.

Alex Webb - Selections 1979-2013

Datum
07.09.2018 - 27.10.2018
Ort

Leica Galerie Frankfurt

Großer Hirschgraben 15
60311 Frankfurt

Telefon: +49 (0) 69 - 9207070
Fax: +49 (0) 69 - 1310454
E-Mail:
Internetseite: https://www.leicastore-frankfurt.de

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag 10.00 - 19.00,
Samstag 10.00 - 17.00
Oben