Start des Fotowettbewerbs „Leica Oskar Barnack Preis“ 2014

Erhöhte Preisgelder und Sachpreise im Wert von 10.000 Euro – erstmals auch Publikumspreis ausgelobt – Teilnahmeunterlagen ab sofort online abrufbar

Mit verdoppelten Preisgeldern und hochwertigen Kameraausrüstungen als Sachpreisen startet der „Leica Oskar Barnack Preis“ in das Jubiläumsjahr 2014, in dem die Leica Camera AG „100 Jahre Leica Fotografie“ feiert. Die Ausschreibungsunterlagen und Wettbewerbsbedingungen für Berufsfotografen und beruflichen Nachwuchs stehen ab sofort unter www.leica-oskar-barnack-preis.de bereit. Die Ausschreibungsfrist für die Online-Bewerbung endet am 31. Januar 2014.

Leica wertet 100 Jahre nach Konstruktion der „Ur Leica“ von 1914 durch Oskar Barnack auch den Wettbewerb auf, für den der Fotopionier als Namensgeber seit 1979 Pate steht. Ab dem kommenden Jahr erhält der Gewinner in der Hauptkategorie ein Preisgeld von nunmehr 10.000 Euro sowie eine Kameraausrüstung des legendären Leica M-Systems (Kamera und Objektiv) im Wert von weiteren 10.000 Euro. Für angehende Fotografen im Alter von bis zu 25 Jahren ist ein Preisgeld von 5.000 Euro sowie eine Leica Messsucherkamera mit Objektiv ausgelobt.

Die Preisträger werden durch eine international hochkarätig besetzte Jury in einem Auswahlverfahren ermittelt. Die fünf Jurymitglieder achten dabei auf die treffsichere Beobachtungsgabe der Fotografen, die in ihren geschlossenen Bildserien von bis zu zwölf Aufnahmen die Beziehung zwischen Mensch und Umwelt auf anschauliche Weise zum Ausdruck bringen. Jurymitglieder sind Karin Rehn-Kaufmann, Generalbevollmächtigte für Leica Galerien International, Ingo Taubhorn, Chef-Kurator des Hauses der Photographie, Deichtorhallen, Hamburg, Xavier Canonne, Direktor des Musée de la Photographie, Charleroi in Belgien, Vorjahres-Preisträgerin und Fotografin Evgenia Arbugaeva aus Russland sowie Brigitte Schaller, Art Direction LFI Magazin.

Die Preisverleihung findet im Rahmen des Fotofestivals Rencontres Internationales de la Photographie vom 7. bis 13. Juli 2014 im südfranzösischen Arles statt. Voraussichtlich ab März 2014 werden die besten Einsendungen bereits online präsentiert. Ein Sonderheft des LFI Magazins präsentiert Gewinner und Finalisten mit umfangreichen Bilderstrecken ab Anfang Juli 2014.

Erstmals in der Geschichte des Preises wird es auch einen Publikumspreis geben, bei dem der Preisträger per Online-Abstimmung über die Website für Online-Fotowettbewerbe

www.i-shot-it.com ermittelt wird. Das Voting startet ab März 2014. Der Sieger in dieser Kategorie erhält ein Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro. Unter den Teilnehmern des Votings werden außerdem Leica Kompaktkameras als Sachpreise verlost.

Ausschreibungsunterlagen und weitere Informationen zum „Leica Oskar Barnack Preis“ 2014 finden Sie unter www.leica-oskar-barnack-preis.de.

Leica Camera – Partner der Fotografie

Die Leica Camera AG ist ein internationaler Premiumhersteller von Kameras und Sportoptikprodukten. Der legendäre Ruf der Marke Leica basiert auf einer langen Tradition exzellenter Qualität, deutscher Handwerkskunst und deutschen Industriedesigns, verbunden mit innovativen Technologien. Fester Bestandteil der Markenkultur sind die vielfältigen Aktivitäten des Unternehmens zur Förderung der Fotografie. Hierzu gehören neben den weltweit vertretenen Leica Galerien sowie den Leica Akademien u.a. auch der Leica Hall of Fame Award und insbesondere der Leica Oskar Barnack Award (LOBA), der heute zu den innovativsten Förderpreisen für Fotografie zählt. Die Leica Camera AG mit Hauptsitz im hessischen Wetzlar und einem zweiten Produktionsstandort in Vila Nova de Famalicão, Portugal, verfügt zudem über ein weltweites Netzwerk eigener Länderorganisationen und Leica Retail Stores.

Leica Camera
Oben