Bekanntgabe der Leica Oskar Barnack Award Jury 2021

Rund 100 Fotografie-Expertinnen und -Experten aus über 40 Ländern haben auf Basis ihrer persönlichen Expertise und Erfahrung bis zu drei Foto-Serien ausgewählt und bei der diesjährigen LOBA Jury für die Hauptkategorie eingereicht. Darüber hinaus konnte jede Nominatorin/jeder Nominator ebenfalls eine Serie einer Fotografin oder eines Fotografen unter 30 Jahren für den LOBA Newcomer Award benennen. Die Voraussetzung für eine Nominierung in beiden Kategorien bestand darin, dass es sich bei den Foto-Serien um dokumentarische oder konzeptionell-künstlerische Arbeiten handeln musste, die sich mit der Beziehung des Menschen zu seiner Umwelt auseinandersetzen. Diese humanistische Konstante begleitet den LOBA seit der ersten Ausschreibung im Jahr 1979.

Die internationale Jury besteht in diesem Jahr aus folgenden Größen der Fotografie-Branche:

  • Sandra M. Stevenson, Assistant Editor, Photography, The New York Times (USA)
  • Ralph Gibson, Fotograf (USA)
  • Santiago Lyon, Fotograf und Head of Advocacy and Education, Adobe (Spanien)
  • Dr. Michael Pritchard, Director Education and Public Affairs, Royal Photographic Society (Großbritannien)
  • Karin Rehn-Kaufmann, Artdirector und Generalbevollmächtigte der Leica Galerien International (Österreich)

Im Mai definiert die Jury aus den Einreichungeneine Shortlist von maximal zwölf Serien in der Haupt- und sechs in der Newcomer-Kategorie. Im Anschluss werden die Gewinner des Leica Oskar Barnack Awards 2021 in beiden Kategorien von der Jury benannt.

In den Sommermonaten werden die Serien aller Shortlist-Kandidaten auf der LOBA-Website vorgestellt. Die Gewinnerinnen oder Gewinner beider Kategorien werden im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung Anfang November 2021 in Wetzlar, im Headquarter der Leica Camera AG, bekanntgegeben.

Die im letzten Jahr signifikant erhöhten Preisgelder bleiben 2021 bestehen: Der Hauptpreis ist mit 40.000 Euro und einer Leica Kamera-Ausrüstung im Wert von 10.000 Euro dotiert. Der Newcomer erhält 10.000 Euro und eine Leica Q2. Zudem werden die Gewinnerserien im Rahmen einer Wanderausstellung, die zur Preisverleihung im November in Wetzlar erstmals präsentiert wird, weltweit in Leica Galerien sowie auf ausgewählten Foto-Festivals zu sehen sein. Gewinner und Shortlist-Kandidaten werden außerdem in einem Katalog vorgestellt.

Eine Übersicht aller Nominatorinnen und Nominatoren des LOBA 2021, Interviews sowie interessante Hintergrundinformationen zur diesjährigen Jury sind auf der LOBA Website www.leica-oskar-barnack-award.com zu finden.

Pressemitteilung - Vorstellung LOBA Jury 2021

Deutsch
Datum: 05/2021 Format: PDF (238,16 kB)
Leica Camera

Leica Camera – Partner der Fotografie

Die Leica Camera AG ist ein internationaler Premiumhersteller von Kameras und Sportoptikprodukten. Der legendäre Ruf der Marke Leica basiert auf einer langen Tradition exzellenter Qualität, deutscher Handwerkskunst und deutschen Industriedesigns, verbunden mit innovativen Technologien. Fester Bestandteil der Markenkultur sind die vielfältigen Aktivitäten des Unternehmens zur Förderung der Fotografie. Hierzu gehören neben den weltweit vertretenen Leica Galerien sowie den Leica Akademien u.a. auch der Leica Hall of Fame Award und insbesondere der Leica Oskar Barnack Award (LOBA), der heute zu den innovativsten Förderpreisen für Fotografie zählt. Die Leica Camera AG mit Hauptsitz im hessischen Wetzlar und einem zweiten Produktionsstandort in Vila Nova de Famalicão, Portugal, verfügt zudem über ein weltweites Netzwerk eigener Länderorganisationen und Leica Retail Stores.

Oben